Zum Hauptinhalt springen

«Solche Touristen wollen wir nicht»

Schmuck, Tiere, Drogen: Was Grenzwachtkommandant Thomas Zehnder und sein Team bei Kontrollen aus dem Verkehr ziehen.

Gibt Einblick in die Arbeit des Grenzschutzes: Thomas Zehnder.

478-mal wurde im Jahr 2013 am Grenzübergang bei Thayngen SH Diebesgut wiedergefunden. Im Jahr 2012 ware es noch 371-mal. «Das zeigt einen traurigen Trend: Sie kommen nicht mehr zum Skifahren, sondern zum Einbrechen. Solche Touristen brauchen wir nicht», sagt Thomas Zehnder, Kommandant der Grenzwache (siehe Video oben). Grenzwächter, die ausreisende Fahrzeuge kontrollieren, sind darauf sensibilisiert, nach möglichem Diebesgut wie Schmuck, aber auch Einbruchswerkzeug zu suchen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.