Zum Hauptinhalt springen

Sohn von Ueli Maurer mit Cannabis erwischt

Der jüngste Sprössling des Bundesrates wollte vor der Polizei fliehen, weil er Marihuana bei sich trug. Daraufhin wurde er vorübergehend festgenommen.

Äussert sich nicht zu seinem kiffenden Sohn: Bundesrat Ueli Maurer im Medienzentrum in Bern (Mai 2014).
Äussert sich nicht zu seinem kiffenden Sohn: Bundesrat Ueli Maurer im Medienzentrum in Bern (Mai 2014).
Keystone

Der Vorfall ereignete sich vor dem Jugendtreff der reformierten Kirche in Hinwil, wie« 20 Minuten» berichtet: Am vergangenen Mittwoch um 21 Uhr wurden dort mehrere Jugendliche von der Polizei kontrolliert. Zur Gruppe gehörte der jüngste Sohn von Bundesrat Ueli Maurer. Der Jugendliche wollte sich der Kontrolle entziehen.

Doch die Polizisten stellten den Jungen und durchsuchten ihn. Sie fanden eine geringe Menge Cannabis für den Eigengebrauch, wie Polizeisprecher Stefan Oberlin gegenüber «20 Minuten» sagte. Er sei auf den Posten mitgenommen und anschliessend in die elterliche Obhut gebracht worden. Ohne den Fluchtversuch wäre er lediglich gebüsst und nicht verhaftet worden.

Bundesrat Maurer lässt über seinen Sprecher ausrichten, die Angelegenheit nicht zu kommentieren. Der SVP-Politiker ist ein Verfechter eines harten Vorgehens gegen Drogen und deren Konsumenten. Als Vater von sechs Kindern hatte er 2004 bereits mit Cannabis zu tun. Damals wuchsen Hanfpflanzen in seinem Garten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch