ABO+

Schweizer Lobbyverband verteilt Gratis-Öl gegen Klimawende

Öl-Importeure haben sich in einen Rechtsstreit um eine Haussanierung eingemischt. Das finden selbst Umweltschützer ungewöhnlich.

Die Kappelenring-Siedlung ist der Schauplatz eines Kleinkampfs in der Klimadebatte.

Die Kappelenring-Siedlung ist der Schauplatz eines Kleinkampfs in der Klimadebatte.

(Bild: Adrian Moser)

Calum MacKenzie@CalumMacKenzie0

Haussanierungen in einem kleinen Ort im Kanton Bern würde man nicht zuoberst auf der Prioritätenliste von mächtigen Erdölkonzernen wie Shell und BP vermuten. Doch ihre Vertreter haben sich in genau eine solche eingemischt: Avenergy Suisse, der Verband der Brenn- und Treibstoffimporteure, war an einem Rechtsstreit um den Einbau von Ölheizungen in der Gemeinde Wohlen beteiligt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt