Zum Hauptinhalt springen

Schweiz hat die schmutzigste Fahrzeugflotte Westeuropas

Eine neue Untersuchung des Bundesamtes für Strassen (Astra) zu Offroadern enthüllt Überraschendes: Nicht die Menschen in den Bergkantonen Wallis oder Graubünden fahren die Mehrheit dieser grossen Autos.

Unverändert ein beliebter Fahrzeug-Typ: Vierradgetriebener Offroader, hier ein Modell von BMW.
Unverändert ein beliebter Fahrzeug-Typ: Vierradgetriebener Offroader, hier ein Modell von BMW.
Keystone

Die Volksinitiative «für menschenfreundliche Fahrzeuge» (Offroader-Initiative), die von den Jungen Grünen im August 2008 mit 150'000 Unterschriften eingereicht wurde, will Autos mit übermässigem Ausstoss von CO2 verbieten. Betroffen davon wären 70 Prozent aller Offroader in der Schweiz. Der CO2-Ausstoss dieser Fahrzeuge liegt über dem von der Initiative festgelegten Grenzwert von 250 Gramm pro Kilometer. Die Initiative wird im Juni im Nationalrat beraten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.