Zum Hauptinhalt springen

Rentner verkraften die Eigenmiete gut

Die Initiative «Sicheres Wohnen im Alter» lässt sich aus wirtschaflicher Sicht kaum rechtfertigen. Altersarmut gibt es auch bei Wohneigentümern.

Ein Eigenheim ermöglicht vielen Leuten im AHV-Alter ein finanziell sorgenfreies Leben.
Ein Eigenheim ermöglicht vielen Leuten im AHV-Alter ein finanziell sorgenfreies Leben.
Keystone

Wer schuldenfrei in den eigenen vier Wänden lebt, für den ist der Eigenmietwert eine «hohe Belastung, die oft kaum zu tragen ist». Davon ist die Thurgauer SVP-Ständerätin Brigitte Häberli überzeugt. Sie kämpft darum für die Volksinitiative «Sicheres Wohnen im ­Alter», über die der Souverän am 23. September abstimmt. Sie sieht ein Wahlrecht für Wohneigentümer im Rentenalter vor, den ungeliebten Eigenmietwert nicht mehr versteuern zu müssen bei gleichzeitigem Verzicht auf die Hypozins-Abzüge (siehe Kasten).Was Häberli gar mehr hören kann: Die Initia­tive nütze nur den Reichen. Viele Me­dien, ärgert sich die Ständerätin, würden diese Behauptung der Initiativ-Gegner einfach übernehmen, ohne dafür Argumente oder Beweise zu liefern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.