Zum Hauptinhalt springen

Politiker wollen höhere Hürden für ausländische Hauskäufer

Ausländer kommen einfach zu Schweizer Immobilien, obwohl das Gesetz einen Kauf nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt. Viele Gemeinden schauen aber nicht genau hin.

Im Visier reicher Ausländer: Blick auf den Kanton Thurgau.
Im Visier reicher Ausländer: Blick auf den Kanton Thurgau.
Keystone

Linke Politiker wollen nicht mehr tatenlos zusehen, wie es in der Schweiz immer wieder zu fragwürdigen Immobilienkäufen durch Ausländer kommt: «Künftig müssen alle Gemeinden seriös handeln und sicherstellen, dass die Lex Koller ihren Zweck erfüllt und keine vorschnellen Eintragungen von Grundstückkäufen im Grundbuch vorkommen», verlangt die Zürcher SP-Nationalrätin Jacqueline Badran. «Der Bundesrat muss die Lex Koller modernisieren und verschärfen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.