Zum Hauptinhalt springen

Pelli im Stall

FDP-Präsident Fulvio Pelli fährt im Wahlkampf mit einem Riesentandem von Luzern nach Bern. Passt das zur Mittepartei? Die Antwort gibt er im Video-Interview.

Pelli auf Stimmenfang: Mit dem Tamdem von Luzern nach Bern. (Video: Keystone)

Die FDP läutet ihren Wahlkampf mit Pauken und Trompeten ein: Präsident Fulvio Pelli tritt persönlich für seine Partei in die Pedale. Seine Tour de Liberale bringt den Präsidenten mit dem Tandem von Luzern nach Bern. Dabei gibt sich Pelli äusserst volksnah: «Das ist eine FDP, die der Bevölkerung nahe kommen und die von den Erfahrungen der Menschen hören will.»

Tatsächlich präsentierte sich die Mittepartei schon lange nicht mehr so nahe beim Volk: Während seines Wahlkampfes zeigt sich der Parteipräsident im Kuhstall, bei der Massage nach der anstrengenden Fahrradtour und bei der Erholung im Stroh. Die Frage bleibt, ob der Auftritt auch bei der Basis für Begeisterung sorgt. Fulvio Pelli ist überzeugt: «Eine sympathische Aktion kommt bei allen gut an.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch