Zum Hauptinhalt springen

Mit «Druck der Strasse» zum Papi-Urlaub

Der parlamentarische Weg ist blockiert. Nun schlagen die Befürworter des Vaterschaftsurlaubs einen neuen Weg ein. So stehen ihre Chancen.

Für den Vaterschaftsurlaub: Die Befürworter entstammen ganz unterschiedlichen politischen Strömungen. (10. Dezember 2015)
Für den Vaterschaftsurlaub: Die Befürworter entstammen ganz unterschiedlichen politischen Strömungen. (10. Dezember 2015)
Raphaela Birrer

Jetzt gehen die Befürworter eines Vaterschaftsurlaubs in der Schweiz in die politische Offensive: Weil das Parlament entsprechende Vorstösse mehrmals abgelehnt hat oder noch vor sich herschiebt, soll nun das Volk entscheiden. Travailsuisse bereitet eine Initiative vor, wie heute bekannt wurde. Präsident Adrian Wüthrich räumt ihr gute Chancen an der Urne ein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.