Zum Hauptinhalt springen

Nationalrat will «Blechpolizisten» demontieren

Die Radarkontrollen auf den Strassen sollen stark reduziert werden. Kritiker fürchten mehr Unfälle.

Wird mit 223 km/h von einer ortsfesten Radaranlage geblitzt: Ein Autofahrer auf der A 1.
Wird mit 223 km/h von einer ortsfesten Radaranlage geblitzt: Ein Autofahrer auf der A 1.
Kantonspolizei Solothurn, Keystone

«Moderne Abzockerei» werde mit den Autofahrern betrieben, schimpfte Ulrich Giezendanner (SVP, AG) gestern im Nationalratssaal. Überall würden Radarfallen montiert und kleinste Geschwindigkeitsübertretungen mit Bussen geahndet – «das erinnert mich an DDR-Zeiten». Verkehrsministerin Doris Leuthard (CVP) konterte, Geschwindigkeitskontrollen würden nur diejenigen bestrafen, die sich nicht an die Regeln hielten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.