Zum Hauptinhalt springen

Nationalräte wollen Snowden treffen

Schweizer Parlamentarier möchten von Edward Snowden erfahren, wie die US-Geheimdienste in ihrer Abhörstation in Genf operieren – und wen sie in der Schweiz ausspionieren.

Die Enthüllung von Anfang Woche, dass die USA in Genf eine Abhörzentrale betreiben, ruft nun Nationalräte auf den Plan. Sie wollen Edward Snowden treffen, den früheren US-Geheimdienstmitarbeiter, der vertrauliche Informationen über die amerikanischen Spionageaktivitäten in der Schweiz und in vielen anderen Ländern öffentlich gemacht hat. Der Genfer Sozialdemokrat Carlo Sommaruga hat bereits erste Schritte unternommen, um eine Zusammenkunft zu arrangieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.