Zum Hauptinhalt springen

Milliarden im Tausch gegen einen Frieden für den Finanzplatz

Die Verhandlungen mit Deutschland und Grossbritannien über eine Abgeltungssteuer stehen kurz vor dem Abschluss. Auch ein Deal mit den USA scheint möglich.

Gut verhandelt: Staatssekretär Michael Ambühl, Chef des SIF.
Gut verhandelt: Staatssekretär Michael Ambühl, Chef des SIF.
Keystone

Eigentlich liegt die Lösung für den Steuerkrieg mit den Deutschen auf dem Tisch. Die wesentlichen Probleme, die es bei der Umsetzung einer Abgeltungslösung gab, sind vom Tisch. Demnach wird es für die Deutschen möglich sein, für rund 20 Prozent Abgeltung ihre in der Schweiz seit Jahren lagernden unversteuerten Milliarden zu legalisieren. Dazu kommen Gebühren und Anwaltskosten – dafür winkt Geld, das ab dann frei verfügbar ist und nicht mehr versteckt werden muss. Der Satz für die künftigen Kapitalgewinne auf Vermögen, die in der Schweiz lagern, wird bei 26 Prozent liegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.