ABO+

Maurers Geheimbericht aus Trumps Büro

Ueli Maurer hat bei seinem Treffen mit dem US-Präsidenten keine konkreten Fortschritte beim Freihandel erzielt – im Gegenteil.

Schweizer Überzahl: Die Diplomaten Martin Dahinden, Daniela Stoffel und Marie-Gabrielle Ineichen mit Ueli Maurer (von links). Foto: White House

Schweizer Überzahl: Die Diplomaten Martin Dahinden, Daniela Stoffel und Marie-Gabrielle Ineichen mit Ueli Maurer (von links). Foto: White House

Markus Häfliger@M_Haefliger

Die Stimmung: freundschaftlich! Unangenehme Fragen von Donald Trump: keine! Trumps Interesse an der Schweiz: hoch! Kritik wegen Maurers Reise nach China: null! Bilanz des Treffens: alles positiv, ein Erfolg!

Dieses Fazit zieht Ueli Maurer in einem schriftlichen Rapport an den Bundesrat eine Woche nach seinem historischen Zusammentreffen mit Donald Trump. Gestützt auf bundesratsnahe Personen, die Maurers nicht öffentlichen Bericht kennen, lässt sich erstmals im Detail rekonstruieren, was der erste Besuch eines Bundespräsidenten bei einem US-Präsidenten gebracht hat – und was nicht.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt