Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Massive Kritik an Milliardenprojekt der ETH

Der Mann, der das menschliche Gehirn im Computer simulieren will: EPFL-Professor Henry Markram. (28. Januar 2013)
Mit einem Infrarot-Mikroskop zeichnen die Forscher die Aktivität von Neuronen auf.
«Das Gehirn zu verstehen, ist eine der grössten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts»: Henry Markram, Direktor des Human Brain Project (HBP) der ETH Lausanne. (9. Mai 2011)
1 / 10
Weiter nach der Werbung

Empfehlungen an die Europäische Kommission

Projektverantwortliche weisen Kritik zurück

SDA