Zum Hauptinhalt springen

Machen Teenager bald die Schweizer Strassen unsicher?

Jugendliche sollen in der Schweiz schon ab 16 Jahren Auto fahren dürfen. Dies schlägt der Touring Club Schweiz vor.

Schon bald eine neue Regelung? Eine junge Autolenkerin nimmt Fahrstunden.
Schon bald eine neue Regelung? Eine junge Autolenkerin nimmt Fahrstunden.
Keystone

Der Touring Club Schweiz (TCS) schlägt eine Herabsetzung des Alters für den Lernfahrausweis vor, nachdem Deutschland eine ähnliche Regelung beschlossen hat. Der TCS schlägt vor, dass Jugendliche ab 16 Jahren nach bestandener Theorieprüfung mit einer Begleitperson Auto fahren dürfen, wie Jean-Marc Thévenaz vom TCS am Donnerstag dem Schweizer Radio DRS sagte. Die Begleitpersonen müssten allerdings ausgebildet sein. Für die Lernfahrer erhofft sich der TCS dadurch zusätzliche Ausbildungszeit und somit höhere Sicherheit im Verkehr.

Den Führerschein mit 17 Jahren hat am Mittwoch die Regierung in Deutschland beschlossen. Voraussichtlich ab Anfang 2011 sollen Jugendliche ab 17 Jahren mit Begleitpersonen fahren dürfen, allerdings sind nur Begleiter zugelassen, die über 30 Jahre alt sind und den Führerschein seit fünf Jahre haben.

«Je später man den Ausweis macht, umso besser»

Auf Ablehnung stösst die Idee bei der Strassenopfer-Stiftung Road Cross. Fachleute seien sich einig, dass mit 17 Jahren das Risikobewusstsein noch überhaupt nicht ausgebildet sei, sagte Roland Wiederkehr von Road Cross gegenüber DRS. Das sei auch ein Grund für die Raserunfälle von Jugendlichen. Deshalb fordert er: «Je später man den Ausweis macht, umso besser.»

Die letzte markante Änderung für die Fahrprüfung gab es erst vor viereinhalb Jahren. Seit damals erhalten Jugendliche ab 18 Jahren den Führerausweis nur noch auf Probe. Für einen unbefristeten Ausweis müssen Junglenker in drei Jahren zwei Weiterbildungskurse besuchen, zudem dürfen sie den Ausweis inzwischen nicht wegen Verkehrsvergehen verloren haben.

SDA/jak

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch