Zum Hauptinhalt springen

Lehren aus dem Baggerunfall-Chaos

Der Riesenstau nach dem Unfall auf der A 1 zeigte laut Experten, dass viele Schweizer Strassen ihre Kapazitätsgrenzen erreicht haben. Die Politik müsse nun handeln.

Durch Stahlpfeiler soll ein Einsturz der Brücke verhindert werden.
Durch Stahlpfeiler soll ein Einsturz der Brücke verhindert werden.
Keystone/Ennio Leanza
Arbeiter schweissen an der Unfallstelle.
Arbeiter schweissen an der Unfallstelle.
Keystone/Ennio Leanza
Der Verkehr staut sich auf den Landstrassen.
Der Verkehr staut sich auf den Landstrassen.
Erich Schuster, Leserreporter
1 / 22

Herunterhängende Betonblöcke, beschädigte Spannkabel und eine von Trümmern übersäte Autobahn: Die Schäden nach dem Baggerunfall auf der A 1 vom Montag waren enorm. Während sieben Stunden war die Autobahn gesperrt, Hunderttausende Menschen bekamen die Folgen des Unfalls zu spüren – sie steckten teilweise stundenlang im Auto, Zug oder Bus fest.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.