Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Lassen wir uns nicht für dumm verkaufen!»

Mundart-Duo Lo&Leduc: «Die Haltung der Initianten – Weshalb soll ich für etwas bezahlen, dass ich nicht konsumiere? – ist ein direkter Angriff auf den Solidaritätsgedanken, welcher den Zusammenhalt zwischen verschiedenen Sprachregionen und Generationen der Schweiz gewährleistet.»
Sänger Luca Hänni: «Für mich als Musiker ist klar, dass diese Initiative abgelehnt werden muss. Sie bedroht unsere Gesellschaft und unsere Vielfalt.»
Musiker Marc Sway: «Die SRG abzuschaffen, ohne die Alternativen zu kennen, finde ich verheerend. Dabei spreche ich nicht primär  als Musiker, sondern als Bürger der Schweiz, der weiterhin unabhängigen und gut recherchierten Journalismus möchte. »
1 / 11
Weiter nach der Werbung

SRG werde zerschlagen

Zum Inhalt

Keine SRG, keinen Oscar

Schawinski: Initianten vernebeln

Liquiditätsengpass ab 5. März

Eine «Bezahl, was du guckst»-Gebühr

SDA