Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Ferien auf den Malediven gelten als Lebensqualität»

Influencer könnten die Energiewende populär machen, sagt Andreas Balthasar: Klimastreikende in Zürich. Foto: Urs Jaudas

Problematische Wissenslücken bei der Energiestrategie 2050 stellt eine heute vorgestellte Nationalfonds-Studie bei der Bevölkerung und der Politik fest. Stimmte die Bevölkerung 2017 über die Energiewende ab, ohne richtig zu wissen, um was es ging?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin