Zum Hauptinhalt springen

Jeden Tag landet ein Zugbegleiter wegen Angriffen beim Arzt

Das Bundesstrafgericht verurteilte einen Studenten aus St. Gallen, weil er Zugpersonal bedroht und getreten hatte. Solche Tätlichkeiten sind an der Tagesordnung.

Die zunehmende Aggressivität der Fahrgäste macht dem SBB-Personal schon länger Sorgen: Aktion der Zugbegleiter im Jahr 2008.
Die zunehmende Aggressivität der Fahrgäste macht dem SBB-Personal schon länger Sorgen: Aktion der Zugbegleiter im Jahr 2008.
Keystone

Der Vorfall ereignete sich am 1. Februar dieses Jahres, an einem Samstagmorgen. Ein 27-jähriger, in St. Gallen immatrikulierter Student mit deutschem und ukrainischem Pass hatte nach einer Prüfung die Nacht in Winterthur durchzecht. Er war so betrunken, dass er am Morgen den Zug in die falsche Richtung nahm, bis Bern fuhr, und von dort umgehend wieder Richtung St. Gallen umkehrte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.