Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Ja zu Milliarden-Entwicklungshilfe – Mörgeli spricht von «Wahnsinn»

Es gehe vor allem um die Finanzierung der «Entwicklungs-Industrie»: Christoph Mörgeli (links) und Adrian Amstutz bei einer Debatte im Nationalrat. (4. Juni 2012)
Weiter nach der Werbung

Mörgeli: «Geldregen ins Ausland»

«Wir sollten an der Spitze stehen»

Private und NGOs einbinden

62 Prozent für mehr Entwicklungshilfe

SDA/mrs