Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Ja, am Ende profitieren wir»

Nach der Piraterie-Anklage gegen 28 Greenpeace-Aktivisten spricht Nadine Berthel, Arktiscampaignerin von Greenpeace Schweiz, an einer Medienkonferenz in Zürich.
Nach der Verhaftung der Greenpeace-Aktivisten inspizieren russische Behördenmitglieder das Greenpeace-Schiff Arctic Sunrise mit Spürhunden.
Unter den Angeklagten ist auch ein Schweizer: Marco Weber. Das Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA steht mit ihm in Kontakt.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin