Zum Hauptinhalt springen

«Im Wesentlichen Wirtschaftsflüchtlinge»

Die BaZ veröffentlicht Auszüge eines bislang vertraulichen Eritrea-Berichts von CVP-Aussenpolitiker Claude Béglé, der starke Zweifel an der Asylpolitik aufkommen lässt.

Eritrea zählt zu den stabilsten Ländern Afrikas. Hier der Medebar-Markt in der Hauptstadt Asmara.
Eritrea zählt zu den stabilsten Ländern Afrikas. Hier der Medebar-Markt in der Hauptstadt Asmara.
Imago

In seinem früheren Berufsleben als Mitarbeiter des Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) und später als Manager hat sich der Waadtländer Claude Béglé in Dutzenden Ländern rund um den Erdball aufgehalten. Er befand sich in Osteuropa, als dort der Kommunismus zusammenbrach. Er erlebte das abgeschottete Kuba, als dort noch Revolutionär Fidel Castro mit harter Hand herrschte und den Westen zum Todfeind erklärte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.