Zum Hauptinhalt springen

«Heute bewegen wir uns auf einem anderen Planeten»

Eine Kampagne mit nackten Männern in eindeutigen Posen sorgt für Aufsehen. Harry Witzthum von der Aids-Hilfe sagt, wieso sich manche junge Schwule heute wieder riskanter verhalten als auch schon.

Herr Witzthum, was bezweckt die Aids-Hilfe mit dieser Kampagne?

Wir wollen das Tabu HIV in der Szene ansprechen. Obwohl jeder zehnte Schwule HIV-positiv ist, wird in der Szene nicht über HIV gesprochen. Wir wollen den positiven Umgang damit fördern. Man kann mit HIV-Positiven aus der gleichen Tasse Tee trinken. Ebenso ist es ungefährlich, mit ihnen zusammen Fondue zu essen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.