Zum Hauptinhalt springen

Heiligenscheine für Diktatoren

Jean Zieglers Beziehungen zu Gaddhafi und Co. überschatten seine Wahl in den UNO-Menschenrechtsrat. Ein Video beweist, dass er vom libyschen Diktator eine Auszeichung annahm.

Also doch: Jean Ziegler (rechts) empfängt 2002 die Gaddhafi-Menschenrechtsmedaille.
Also doch: Jean Ziegler (rechts) empfängt 2002 die Gaddhafi-Menschenrechtsmedaille.
Screenshot SRF

Wie viele Menschen gibt es schon, denen das Kunststück gelingt, sich als Intellektuelle und als Sexmonster einen Namen zu machen? Ausserhalb Frankreichs, meine ich. Gaddhafi war so einer. Morgens liess er sich Männer, Frauen und Kinder schicken, die er hatte entführen lassen. Er «prügelte sie, vergewaltigte sie, urinierte auf sie», ­ wie es in einer Rezension von Annick Cojeans Reportage «Niemand hört mein Schreien. Gefangen im Palast Gaddhafis» heisst. Nach dem Vergewaltigen und Urinieren empfing er dann wahrscheinlich Jean Ziegler.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.