Zum Hauptinhalt springen

Hackerangriffe von Schülern nehmen zu

Spicken 2.0: Basler Schüler haben sich durch Hacking die Lösungen ihrer Abschlussprüfung beschafft. Die Spionageprogramme sind billig und leicht erhältlich.

Hacking als Alternative zu Büffeln und Nachhilfe: Ein Schüler schreibt eine Prüfung.
Hacking als Alternative zu Büffeln und Nachhilfe: Ein Schüler schreibt eine Prüfung.
Martin Rütschi, Keystone

Die Prüfungsresultate der 12 Schüler waren gut, auffällig gut. Und sehr oft identisch mit dem Lösungsweg der Musterprüfung. Das Rektorat der Wirtschaftsmittelschule Basel wurde misstrauisch und bekam recht: Die Schüler hatten sich Zugang zu den E-Mail-Postfächern mehrerer Lehrer verschafft und konnten «die Entstehung der Prüfungen mitverfolgen», wie es in einer Mitteilung des Erziehungsdepartements heisst. Alle involvierten Schüler sind geständig und wurden von den diesjährigen Abschlussprüfungen ausgeschlossen – nächstes Jahr können sie es noch einmal versuchen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.