Zum Hauptinhalt springen

Gratis-Rechtshilfe für Asylbewerber: Rekursflut droht

Hinter den Kulissen streiten Politiker darüber, wie Anwälte Asylsuchenden künftig helfen sollen. Entgegen der Verlautbarung des Bundes können sich auch Hilfswerke bewerben.

Erhalten erstmals einen umfassenden kostenlosen Rechtsschutz: Asylbewerber in Realp.
Erhalten erstmals einen umfassenden kostenlosen Rechtsschutz: Asylbewerber in Realp.
Keystone

Ihnen kommt eine Pionierrolle zu: Die Anwältinnen und Anwälte, die im geplanten Verfahrenszentrum in Zürich die Asylsuchenden gegenüber den Behörden vertreten, machen dies auf Kosten des Staates. Die Asylsuchenden erhalten damit erstmals einen umfassenden kostenlosen Rechtsschutz. Funktioniert das System in Zürich, soll es künftig landesweit zum Standard werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.