Zum Hauptinhalt springen

Geschlagene Männer rufen selten die Polizei

Männliche Opfer von Häuslicher Gewalt können dieselben Hilfeleistungen beanspruchen wie Frauen. Die Polizei interveniert und ergreift wenn nötig auch Massnahmen gegen Täterinnen.

Würgen, Ohrfeigen, Fusstritte, Faustschläge: Auch Frauen können die Kontrolle verlieren.
Würgen, Ohrfeigen, Fusstritte, Faustschläge: Auch Frauen können die Kontrolle verlieren.

Gut ein Jahr existiert der «Zwüschehalt», das erste Schweizer Väterhaus, das Männern und ihren Kindern Schutz vor gewalttätigen Partnerinnen bietet. «Seit der Eröffnung haben wir immer Bewohner bei uns», sagt Leiter André Müller. Zu denjenigen, die im vergangenen Jahr Zuflucht suchten, gehört der 32-jährige Anlagenführer Carlos Schmid (Name geändert); er floh vor den Attacken seiner Ehefrau und verbrachte einen Monat im «Zwüschehalt».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.