Zum Hauptinhalt springen

Feuer in Bergün: 90 Menschen evakuiert

Im bündnerischen Bergün sind heute Freitagmorgen bei einem Brand im Kurhaus Bergün rund 90 Menschen vorübergehend evakuiert worden. Es gab keine Verletzten.

Dank raschem Eingreifen der Feuerwehr blieb der Sachschaden mit einigen tausend Franken gering.

In Brand geraten war ein Büchergestell im Gang des dritten Stocks des historischen Gebäudes. Das Feuer entwickelte starken Rauch, worauf ein Brandmelder kurz nach 4 Uhr Alarm auslöste. Die Brandursache ist noch nicht bekannt, wie die Kantonspolizei mitteilte.

100 der 120 Personen im Haus zählten zu einer Gruppe der ETH Zürich, die eine Projektwoche absolvierte. Die Evakuierten wurden in die Turnhalle der Bergüner Schule gebracht. Im Verlauf des Vormittags konnten alle ins Hotel zurückkehren.

Das Kurhaus Bergün wurde 1906 eröffnet und 2006 als Historisches Hotel des Jahres ausgezeichnet.

AP/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch