Zum Hauptinhalt springen

«Es war nicht meine Idee»

Radio-1-Macher Roger Schawinski talkt in Zukunft montagabends auf SF 1. Die SVP moniert, so werde ein SRG-Kritiker eingebunden.

Ein Überraschungscoup der SRG: Roger Schawinski ist wieder zurück. Nach 42 Jahren.
Ein Überraschungscoup der SRG: Roger Schawinski ist wieder zurück. Nach 42 Jahren.

Es war alles akribisch geplant – und ist doch schiefgegangen: Am Freitag hätten sich die geladenen, aber noch unwissenden und gespannten Journalisten auf den Zuschauerrängen im Sportstudio am Leutschenbach versammelt. Über die Bildschirme im Hintergrund wäre ein Trailer der US-Serie «Mad Men» gelaufen. Und der Programmleiter von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), Hansruedi Schoch, hätte die Anwesenden begrüsst mit den Worten: «Und hier, meine Damen und Herren, kommt Ihr Moderator!»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.