Zum Hauptinhalt springen

Es kommt nicht zum Berner Duell

Der Berner SVP-Ständerat Adrian Amstutz tritt definitiv nicht zur nächsten Bundesratswahl an. Derweil muss die BDP darauf achten, dass sie nicht mit einem allzu selbstherrlichen Kurs die eigenen Verbündeten verärgert.

Wenig Rückhalt im Parlament: Adrian Amstutz spricht bei einer Ratsdebatte in Bern.
Wenig Rückhalt im Parlament: Adrian Amstutz spricht bei einer Ratsdebatte in Bern.
Keystone

Gut einen Monat vor den Bundesratswahlen kommt die FDP nun auch von rechts unter Druck. Schaffe BDP-Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf die Wiederwahl, sei ein Angriff auf einen FDP-Sitz nicht ausgeschlossen. «Am Schluss muss jede Partei für sich selber schauen», sagte Ulrich Giezendanner, SVP-Nationalrat und Ständeratskandidat im Kanton Aargau, zu einem Bericht der «SonntagsZeitung». Der Zürcher SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli präzisierte: «Ein Angriff auf einen FDP-Sitz ist sehr wohl eine Option.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.