Zum Hauptinhalt springen

«Es gab Phasen, da habe ich gelitten»

BDP-Präsident Hans Grunder tritt auf den 1. Mai zurück. Im Interview mit Redaktion Tamedia sagt er, wer zu den möglichen Nachfolgern gehört und welches seine schönsten und bittersten Momente waren.

Grosser Erfolg bei den Nationalratswahlen 2011: Ein strahlender BDP-Parteipräsident Hans Grunder im Wahlstudio des Schweizer Fernsehens in Zürich. (23. Oktober 2011)
Grosser Erfolg bei den Nationalratswahlen 2011: Ein strahlender BDP-Parteipräsident Hans Grunder im Wahlstudio des Schweizer Fernsehens in Zürich. (23. Oktober 2011)
Keystone
Zusammen mit der Grünliberalen galt die BDP als Wahlsiegerin: Grunder (r.) zusammen mit GLP-Präsident Martin Bäumle. (23. Oktober 2011)
Zusammen mit der Grünliberalen galt die BDP als Wahlsiegerin: Grunder (r.) zusammen mit GLP-Präsident Martin Bäumle. (23. Oktober 2011)
Keystone
Portrait von Hans Grunder, Unternehmer und Präsident der BDP Schweiz aus Hasle-Ruegsau BE.  (20. Dezember 2011)
Portrait von Hans Grunder, Unternehmer und Präsident der BDP Schweiz aus Hasle-Ruegsau BE. (20. Dezember 2011)
Keystone
1 / 7

Die BDP ist noch nicht dreieinhalb Jahre alt. Zusammen mit Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf haben Sie der Partei ein Gesicht gegeben. Weshalb treten Sie schon zurück?

Für mich war eigentlich schon etwa ein Jahr vor den Eidgenössischen Wahlen klar, dass ich die Partei in die Wahlen führe und dann je nach Resultat Platz mache, damit eine neue Crew genügend Zeit hat, um vier Jahre später möglichst wieder an diesen Erfolg anknüpfen zu können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.