Zum Hauptinhalt springen

«Entscheidend ist nicht, wie viel man wegschneidet – sondern dass»

Bereits jetzt wird die Beschneidung in der Schweiz als Körperverletzung geahndet. Was soll die zusätzliche Strafnorm?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.