Zum Hauptinhalt springen

Die Schweiz reist erstmals an den G-20-Gipfel– dank Saudiarabien

Überraschend hat der Bundesrat eine Einladung zum exklusiven Treffen der wichtigsten Staats- und Regierungschefs erhalten.

Der König von Saudiarabien, Salman bin Abdul Aziz, hat die Schweiz als Gastland an den G-20-Gipfel eingeladen.
Der König von Saudiarabien, Salman bin Abdul Aziz, hat die Schweiz als Gastland an den G-20-Gipfel eingeladen.
Jacquelyn Martin, Keystone

Grosse Überraschung im Bundeshaus: Der König von Saudiarabien, Salman bin Abdul Aziz, hat die Schweiz eingeladen, am ganzen Jahresprogramm der G-20 mitzuwirken. Weil Saudiarabien am 1. Dezember für ein Jahr den Vorsitz der «Gruppe der Zwanzig» übernommen hat, bestimmt es auch die Teilnehmerliste.

Der Aufstieg der Schweiz in den exklusiven G-20-Club, über den bisher nichts bekannt wurde, wird vom Bundesratssprecher bestätigt. «Die Schweiz hat die Einladung bereits verdankt und angenommen», erklärt André Simonazzi auf Anfrage. Ausgesprochen hat der König seine Einladung am 22. Oktober in einem Brief an Bundespräsident Ueli Maurer. «Der Bundesrat freut sich über die Einladung», sagt Simonazzi.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.