Zum Hauptinhalt springen

Elisabeth Kopp: «Der Schwur ist ein grosser Moment»