Zum Hauptinhalt springen

Eine Schweizer Premiere im Kanton Schaffhausen?

Aus 26 mach 1: Die Nordostschweizer dürften nächstes Jahr entscheiden, ob sie künftig einen komplett gemeindefreien Einheitskanton bilden.

Spielt Schaffhausen eine Pionierrolle? Blick auf die mittelalterliche Festung Munot. Foto: Robert Bösch (Swiss-Image.ch)
Spielt Schaffhausen eine Pionierrolle? Blick auf die mittelalterliche Festung Munot. Foto: Robert Bösch (Swiss-Image.ch)

Es kommt selten vor, dass ein Politiker seine eigene Abschaffung initiiert. Stephan Rawyler, Gemeindepräsident von Neuhausen am Rheinfall, hat es vor vier Jahren getan. «Stadt und Land – Hand in Hand», so hiess das Postulat, das Rawyler 2011 als Schaffhauser FDP-Kantonsrat und Chef der Geschäftsprüfungskommission auf Kurs brachte. Die schwärmerische Formel etiketiert Dynamit: Die Regierung fasste mit dem Postulat den Auftrag, die politische Landkarte Schaffhausens neu zu zeichnen – und dabei eine Variante vorzulegen, von der die 26 Gemeinden des Kantons komplett verschwunden sind.

Für Vollansicht hier klicken.
Für Vollansicht hier klicken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.