Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Eine Politikerin, die polarisiert

Sie kletterte schnell die Karriereleiter hoch: Die Genfer Sozialdemokratin wird 1997 mit dem besten Resultat in den Grossrat gewählt und gilt bei den Regierungsratswahlen als Favoritin. Ihr schreibt man den Verdienst zu, die 1993 zerstrittene Linke wieder geeinigt zu haben.
Die zwei Bundesratskandidatinnen der SP: Micheline Calmy-Rey, Regierungsrätin des Kantons Genf mit der Nationalratspräsidentin Liliane Maury Pasquier.
Endlich wieder frei: Max Göldi posiert nach seiner Ankunft auf dem Flughafen Zürich-Kloten. Nach einem Zwischenhalt in Tunis flog er in der Nacht gemeinsam mit Bundesrätin Micheline Calmy-Rey in die Schweiz.
1 / 14

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.