Zum Hauptinhalt springen

«Eine Handynummer ist Gold wert»

Das Parlament will sich die Reisespesen stark erhöhen. Nicola Forster vom Thinktank Foraus sagt, was solche Besuche im Ausland bringen.

Absolvierte in seiner Amtszeit 22 Auslandsreisen: Filippo Lombardi schüttelt Juri Worobiew, Vizepräsident des russischen Föderationsrats, die Hand.
Absolvierte in seiner Amtszeit 22 Auslandsreisen: Filippo Lombardi schüttelt Juri Worobiew, Vizepräsident des russischen Föderationsrats, die Hand.
Keystone

Der Bundesrat will das Budget für Reisen von Parlamentariern fürs Jahr 2015 um 43 Prozent erhöhen. Ist das Geld gut investiert?

Davon bin ich überzeugt. Die Schweiz braucht momentan möglichst viele Akteure, die sie im Ausland erklären. Das muss nicht immer der Ständeratspräsident sein. Auch andere Parlamentarier, NGOs oder Thinktanks sind gefragt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.