Zum Hauptinhalt springen

«Ein Krimineller auf der Flucht»

Die US-Behörden würden die Akte Polanski noch lange nicht schliessen, sagt Martin Naville, Chef der schweizerisch-amerikanischen Handelskammer. Dennoch respektierten die Amerikaner den Entscheid der Schweiz.

«Die Schweiz hat den Fall abgeklärt und liefert Polanski wegen Verfahrensmängeln nicht aus»: Roman Polanski am 24. April in seinem Chalet in Gstaad.
«Die Schweiz hat den Fall abgeklärt und liefert Polanski wegen Verfahrensmängeln nicht aus»: Roman Polanski am 24. April in seinem Chalet in Gstaad.
Keystone

Die Schweiz liefert Roman Polanski nicht an die USA aus. Wie wird diese Entscheidung dort aufgenommen? Vielleicht mit Grummeln, mit mehr aber nicht. Es ist zwar sicher keine erfreuliche Sache für die USA, aber im Verfahren hatte es klare Mängel. In Washington hat man Verständnis dafür, dass die Schweiz den Rechtsweg einhalten musste und dem Auslieferungsbegehren nicht entsprechen konnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.