Zum Hauptinhalt springen

Drängt die 'Ndrangheta in die Schweiz?

Die kalabresische Mafia ist schon lange hierzulande tätig. Bedenken des Bundesamts für Polizei, wonach die Kriminellen vermehrt in die Schweiz kommen könnten, sind nach der jüngsten Offensive der italienischen Carabinieri aktueller denn je.

In Italien haben die Carabinieri 300 ’Ndrangheta-Verdächtige verhaftet.
In Italien haben die Carabinieri 300 ’Ndrangheta-Verdächtige verhaftet.
Keystone

Die in Kalabrien ansässige ’Ndrangheta ist auch in der Schweiz aktiv, daran lässt der Jahresbericht 2009 des Bundesamts für Polizei fedpol keinen Zweifel. «Von besonderer Bedeutung in der Schweiz ist die ’Ndrangheta», steht im Bericht.

Geldwäsche-Plattform und Rückzugsraum

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.