Zum Hauptinhalt springen

Die Schweiz umbauen

Heute ist doppelt so viel Boden überbaut wie vor 50 Jahren. Eine neue Studie ortet die Ursachen für die Zersiedelung – und empfiehlt die Neugestaltung der politischen Landkarte der Schweiz.

Das Versagen der Raumplanung: Zersiedelung beim Autobahnanschluss von Buchrain im Kanton Luzern.
Das Versagen der Raumplanung: Zersiedelung beim Autobahnanschluss von Buchrain im Kanton Luzern.
zvg reportair.ch
Flickenteppich von Gewächshäusern in der Magadino-Ebene.
Flickenteppich von Gewächshäusern in der Magadino-Ebene.
zvg reportair.ch
Als positives Beispiel einer kompakten Siedlungsform führt Muggli das Dorf Fontaines im Neuenburger Jura an.
Als positives Beispiel einer kompakten Siedlungsform führt Muggli das Dorf Fontaines im Neuenburger Jura an.
zvg reportair.ch
1 / 5

Die besiedelte Fläche in der Schweiz wächst mit atemberaubender Geschwindigkeit. Pro Tag dehnt sich das Siedlungsgebiet um acht Fussballfelder aus, in den letzten 50 Jahren hat sich der Flächenverbrauch verdoppelt. Heute Dienstag präsentierte der Bau- und Immobilienjurist Rudolf Muggli eine Studie, die den Ursachen der ungebremsten Zersiedelung nachgeht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.