Zum Hauptinhalt springen

«Die Kesb ist zu weit weg von den sozialen Realitäten»

Die Gemeinden müssen wieder gestärkt werden, fordert der abtretende Direktor des Gemeindeverbandes, Ulrich König. Ein Paradebeispiel für die Fehlentwicklung sei die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde.

Ulrich König, abtretender Direktor des Schweizerischen Gemeindeverbandes: «Man sollte kein Ballenberg aus dem ländlichen Raum machen.
Ulrich König, abtretender Direktor des Schweizerischen Gemeindeverbandes: «Man sollte kein Ballenberg aus dem ländlichen Raum machen.
Adrian Moser

Herr König, 80 bis 90 Prozent der Gemeindebudgets sind heute ­fremdbestimmt. Wozu braucht es überhaupt noch Gemeinden?

Die Institution Gemeinde ist nach wie vor die starke Basis unseres föderativen Systems. Die Schweiz wurde einst von unten nach oben geschaffen. Der aktuelle Trend geht leider in die gegenteilige Richtung. Man schwächt die Gemeindeautonomie. Der Bund erlässt Vorschriften für die Kantone, die ihrerseits die Gemeinden einschränken. Wir müssen dem etwas entgegensetzen und die Leistungsfähigkeit und Kompetenzen der Gemeinden stärken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.