Zum Hauptinhalt springen

Die Geburt des Kleinstaates

499, 500 Jahre Marignano. Warum uns diese Schlacht nicht in Ruhe lässt.

18?000 junge Männer massakriert: Das Schlachtfeld Marignano, gezeichnet vom Augenzeugen Urs Graf im Jahre 1521.
18?000 junge Männer massakriert: Das Schlachtfeld Marignano, gezeichnet vom Augenzeugen Urs Graf im Jahre 1521.

Vielleicht hatte man Caspar Bächli auch gefoltert, bis er endlich zugab, was er getan hatte: «Ja», sagte er den Zürcher Untersuchungsbehörden, «ich habe die Eidgenossen verraten.» Dass Bächli nicht mehr anders konnte, als zu gestehen, war allen Beteiligten des Prozesses klar. Zu viele Zeugen erzählten im Detail, was sich zugetragen hatte, an jenem heissen späten Nachmittag, am 13. September 1515, als die Eidgenossen in der Nähe eines Städtchen, das Marignano hiess, gegen den französischen König ins Feld gezogen waren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.