Zum Hauptinhalt springen

Die Abschaffung der Kernenergie

Die Energiestrategie 2050 ist das Ende des stolzen Stromlandes Schweiz und damit eine Bankrotterklärung. Die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern wird zunehmen.

Im Plasma-Ofen werden radioaktive Stoffe vernichtet. Der Rest wandert in die Castor-Behälter.
Im Plasma-Ofen werden radioaktive Stoffe vernichtet. Der Rest wandert in die Castor-Behälter.
Kurt Tschan

Wenn der Nationalrat in der Wintersession die Energiestrategie 2050 berät, wird er aller Voraussicht nach die Kernenergie beerdigen. Sieger dürften jene sein, die sie hassen wie der Teufel das Weihwasser. Verlierer ist das einst so stolze Stromland Schweiz, dem 40 Prozent der Stromversorgung wegbrechen. Bandenergie, die im Gegensatz zu Wind und Sonne zu jeder Tageszeit und bei jedem Wetter abgerufen werden kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.