Zum Hauptinhalt springen

Der Zeigefinger der Selbstgerechten

Wer Politik gerne mit Moral vermischt, der steht selber schnell als Heuchler da. So auch Alice Schwarzer und Johann Schneider-Ammann.

Es war einfach da, zu meiner Beruhigung»: Alice Schwarzer, moralische Instanz, wurde der Steuerhinterziehung überführt.
Es war einfach da, zu meiner Beruhigung»: Alice Schwarzer, moralische Instanz, wurde der Steuerhinterziehung überführt.
Keystone

Wenn der Papst eine moralische Instanz ist, die vom Vatikan aus die Menschheit in Gut und Böse einteilt, dann ist Alice Schwarzer sein weibliches Pendant: Eine Frau, die ohne Soutane, aber mit flatternder Rhetorik von Deutschland aus für globale Gerechtigkeit eintritt.

Unerbittlich kämpft die Publizistin gegen alles Elend dieser Welt. Gegen die Prostitution («ein deutscher Skandal»). Gegen Pornografie («Pornografie ist Kriegspropaganda gegen Frauen»). Gegen Imperialismus und die USA («Woher eigentlich nehmen die Amerikaner das Recht, sich als Weltpolizei aufzuspielen?»). Gegen männliche Dominanz («Sprache ist Macht, und darum hat unsere Sprache auch so lange das männliche Prinzip diktiert»). Gegen den Krieg («Nein zur Intervention in Syrien»).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.