Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Der Sommaruga-Trick

Neue Zahlen: Um die Situation darzustellen, erklärte Simonetta Sommaruga letzten Mittwoch vor den Medien in Bern, zwischen 2002 und 2011 seien durchschnittlich 38'000 Leute aus EU-Staaten eingewandert. (18. April 2012)
Vorher, nachher: Für den künftigen FDP-Präsidenten Philipp Müller sind die Durchschnittszahlen von Sommaruga nicht relevant. Die Einwanderungszahlen seien erst ab dem 1. Juni 2007 explodiert, als die Grenzen für die westeuropäischen EU-Bürger vollständig geöffnet wurden. (6. Januar 2011)
Bietet mehr: Der Chef der Direktion für Arbeit im Seco, Serge Gaillard, sprach in der «Arena» des Schweizer Fernsehens von 60'000 Erwerbstätigen aus EU-Staaten. (14. Februar 2012)
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin
Mehr zum thema