Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der letzte Akt in der Nacktselfie-Affäre

Geri Mueller (l.) mit seinem Anwalt Andreas Meili an der Medienkonferenz am 19. August 2014 in Zürich, nachdem die Sex-Selfie-Affäre publik wurde. Foto: Ennio Leanza (Keystone)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.