Zum Hauptinhalt springen

Der Fisch will zurück in sein Wasser

Den nimmermüden Armeekritiker Josef Lang drängt es wieder in den Nationalrat – zum Unmut mancher Parteifreunde.

Steht für eine Kandidatur bereit: Josef Lang von den Grünen.
Steht für eine Kandidatur bereit: Josef Lang von den Grünen.

Es gibt eine wohlfeile Begründung, weshalb Dr. phil. Josef Lang derzeit so minutiös und zielstrebig auf seine Rückkehr hinarbeitet, «für eine Kandidatur bereitsteht», wie er sagt. Diese Begründung klingt so: «Ich möchte einen Beitrag dazu leisten, dass die Grünen in Bern ihre drei Sitze halten können.» Hehr das Motiv, schlüssig die es unterfütternde Arithmetik: Der Kanton Bern verliert im nächsten Jahr einen seiner 26 Nationalratssitze, weil er einwohnermässig zurückgefallen ist. Eine gefährliche Ausgangslage für die ­Grünen, die dieser Tage das Personal für ihre Listen rekrutieren: Es gilt, das vor drei Jahren gewonnene Rest­mandat zu verteidigen. Dazu möchte Doktor Lang, der vielleicht bekannteste Grüne des Landes, nun eben «einen Beitrag leisten». Solche Phrasen kennt man auch von den Protagonisten fantasie­loser ­TV-Politikersatiren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.