Zum Hauptinhalt springen

«Dann haben Blocher und ich zusammen Forelle gegessen»

Alt-Bundesrat Adolf Ogi spricht vor den anstehenden Ersatzwahlen im exklusiven Video-Interview über Lust und Frust an den Hebeln der Macht, die «blöde» Spaltung seiner Partei und wie er Konflikte mit Christoph Blocher löste.

«Die anderen Parteien sollten sich überlegen, ob sie nicht jetzt einen SVP-Vertreter wählen»: Adolf Ogi.<br> Video: Jan Derrer

«Freude herrscht» bei Adolf Ogi noch immer. Nur schon auf dem kurzen Weg aus dem Zürcher Bahnhof – er kam mit dem Zug aus Bern – über den Bahnhofplatz schüttelten ihm zahlreiche Menschen die Hand und wollten gemeinsame Fotos mit ihm schiessen. Er geniesst seine Popularität, weiss sie aber auch einzuschätzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.