Zum Hauptinhalt springen

Bundesrat will Benzin selber verteuern können

Der Mineralölsteuerzuschlag soll um 15 Rappen steigen – aber nur fürs Erste.

Der Bundesrat rechnet mit Milliardenausfällen für den Strassenbau ab 2017: Baustelle auf der A 1.
Der Bundesrat rechnet mit Milliardenausfällen für den Strassenbau ab 2017: Baustelle auf der A 1.
Christian Schnur, Keystone

Autofahren wird teurer, jedenfalls wenn es nach dem Bundesrat geht. Das neue Modell für die Strassenfinanzierung, das die Regierung gestern in die Vernehmlassung schickte, sieht deutlich höhere Benzinpreise als heute vor. Der sogenannte Mineralölsteuerzuschlag soll neu 45 Rappen pro Liter Benzin und Diesel betragen, 15 Rappen mehr als heute. Alternativ dazu schlägt der Bundesrat ein moderateres Modell mit nur 12 Rappen Erhöhung vor; favorisiert wird aber die 15er-Variante.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.