Zum Hauptinhalt springen

Bundesräte wollen ihren Kopf dieses Jahr nicht auf Wahlplakaten sehen

Pikante Vereinbarung: Der Bundesrat hat beschlossen, dass die Parteien ihre Bundesratsmitglieder in diesem Jahr nicht auf Wahlplakaten abbilden dürfen. Insbesondere die SP findet den Beschluss heuchlerisch.

Was die SVP vor vier Jahren mit Bundesrat Christoph Blocher erfolgreich  vormachte, wird im kommenden Wahlkampf tabu sein: Wahlplakate mit lächelnden Magistraten.
Was die SVP vor vier Jahren mit Bundesrat Christoph Blocher erfolgreich vormachte, wird im kommenden Wahlkampf tabu sein: Wahlplakate mit lächelnden Magistraten.
Keystone

Erst jetzt kommt ans Licht, was der Bundesrat jüngst an einer Sitzung in Sachen Wahlkampf konkret vereinbarte. Gemäss Recherchen dieser Zeitung beschloss er damals nicht nur, wie berichtet wurde, dass er sich im bevorstehenden Wahlkampf in «Zurückhaltung üben» will. Darüber hinaus hat er sich eine ganz konkrete Selbstbescheidung auferlegt: Keiner der Bundesräte soll sich im Vorfeld der nationalen Wahlen vom Herbst als Wahllokomotive auf einem Wahlplakat zeigen lassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.