Zum Hauptinhalt springen

Blocher bewirbt sich nun doch wieder für das SVP-Vizepräsidium

Der SVP-Chefstratege und Zürcher Nationalrat Christoph Blocher bleibt seiner Partei wohl als Vizepräsident erhalten. Er kandidiert erneut.

Christoph Blocher mit typischer Gestik: Auch künftig dürfte er das Amt des SVP-Vizepräsidenten inne haben.
Christoph Blocher mit typischer Gestik: Auch künftig dürfte er das Amt des SVP-Vizepräsidenten inne haben.
Keystone

Alt-Bundesrat Christoph Blocher bleibt der SVP als Vizepräsident wohl auch in Zukunft erhalten. Die Parteileitung schlägt der Delegiertenversammlung vor, den Zürcher Nationalrat für eine weitere Legislaturperiode wiederzuwählen.

Verschiedentlich war in letzter Zeit die Rede gewesen, dass sich Nationalrat Blocher aus der Parteileitung zurückziehen werde. Er hänge nicht an diesen Ämtern, hatte er in Zeitungsinterviews erklärt.

Auch Brunner zur Wiederwahl vorgeschlagen

Nun figuriert Blocher aber erneut auf der Liste der Kandidaten fürs Vizepräsidium – neben alt Nationalrat Walter Frey (ZH/bisher), Nationalrätin Nadja Pieren (BE/bisher), Nationalrat Oskar Freysinger (VS/neu), Nationalrat Luzi Stamm (AG/neu), der designierten SVP-Frauen-Präsidentin Judith Übersax (SZ/neu) sowie Claude-Alain Voiblet (VD/neu).

Die Gesamterneuerungswahlen der Parteiorgane finden am 5. Mai in Klingnau (AG) statt. Als Präsident zur Wiederwahl vorgeschlagen wird Toni Brunner (SG), wie die SVP heute weiter mitteilte. Gesetzt ist auch Fraktionschef Adrian Amstutz (BE).

SDA/rbi

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch